Sonntag, 14. Februar 2016

Kuschelig am Jakobsplatz

Spitzenmäßige Idee von Gershom, aus dem Jüdischen Museum durch die Glasscheibe den Jakobsplatz zu zeichnen. Und einen extra Applaus gebe ich dafür, dass 2 Tage zuvor das Museumscafé einen neuen Pächter fand. So konnte ich bequem mit einem Cappuccino auf dem Tisch das ORAG Haus und Stadtmuseum zeichnen.

Jakobsplatz mit Orag Haus und Stadtmuseum

Im Zug konnte ich meine neuen bunten Kugelschreiber testen. Ein kleines Mädchen stand eine zeitlang ganz begeistert neben mir. Sie war von den Stiften so begeistert...ich übrigens auch...



Im Café Wörners fand ich schließlich noch ein paar Opfer. Die Änlichkeiten lassen zu wünschen übrig. Die Bewegungen der Portraitierten war dann doch etwas zu viel und ich ein wenig zu unkonzentriert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Besuch auf meinem Kunstblog. Ich weiß das sehr zu schätzen.
Thank you for visiting my artblog. I appreciate it very much.